News News News

Technikworkshop

 

Am Montag, dem 20. Juni 2022, fand für die Mädchen der beiden 4. Klassen, organisiert vom BIZ Liezen, ein Technikworkshop vom Verein Mafalda statt.

 

Bericht von Helena Wallner, 4a: 

Am Montag; dem 20 Juni 2022, versammelten sich die Mädchen der 4a und der 4b im Klassenraum der 4b-Klasse, wo sie einen Workshop hatten., Der Workshop, geleitet vom Verein Mafalda, im Auftrag des BIZ Liezen, zeigte den Jugendlichen, wie sie mit einem Lötkolben und einer Bohrmaschine umgehen müssen. Die Mädchen hatten zwei Werkstücke am Plan und zwar einen Schlüsselanhänger und eine zusammengelötete Figur, bei welcher der Kopf leuchtete. Diese Figur erhielt durch eine Batterie Strom. Der Schlüsselanhänger funktionierte jedoch, ohne etwas zu löten. Die Mädchen hatten eine Kunststoffplatte, worauf sie ein Stück Metall gaben, diese Platten wurden mit Nieten zusammengehalten. Jedes der Mädchen durfte sich ein eigenes Design aussuchen. Viele machten Herzen oder Quadrate. Als die Werkstücke fertig waren, halfen die Jugendlichen beim Hinuntertragen der benötigten Werkzeuge, ehe sie einen Feedbackbogen ausfüllten und sich von den zwei netten Frauen vom Verein Mafalda verabschiedeten. Den Jugendlichen schien der Workshop sehr gefallen zu haben. Es wurde viel gelacht und alle machten brav bei jedem Werkstück mit. 

 

Bericht von Chiara Kerschbaumer, 4b:

Am Montag, dem 20. Juni 2022, fand für uns Mädchen der 4a und 4b ein technischer Workshop für Mädchen statt. Diesen betreuten zwei Damen namens Daniela und Corinna vom Verein Mafalda. Die beiden starteten um 8:30 Uhr. Am Anfang wurden die benötigten Werkzeuge hergeräumt, anschließend begannen wir mit einer Ideensammlung und den Lötarbeiten. Es entstanden viele kreative Werkstücke. Danach durften wir eine Figur löten und diese mit einer Batterie anstecken. Wenn wir dies richtigmachten, blinkte der Hut der Figur. Als Nächstes durften Schlüsselanhänger aus Kunststoff und Metall hergestellt werden. Jede von uns Mädchen konnte sich ein Motiv aussuchen und dieses ausschneiden. Danach wurde ein Loch reingebohrt und eine Niete in das Loch genietet. Zuletzt wurde noch ein kleines Loch gebohrt und ein Anhänger hineingehängt. In der Feedbackrunde gab ich an, dass mir der Workshop sehr gut gefallen hatte!

 

Bericht von Nadine Mörschbacher, 4a:

Am Montag, dem 20. Juni 2022, hatten die Mädls der beiden vierten Klassen einen Technikworkshop. Nachdem wir alle gemeinsam die Utensilien in die Klasse gebracht hatten, stellten sich die beiden Damen des Vereins Mafalda vor. Anschließend begannen wir mit dem Löten. Zuerst durften wir probieren und unserer Kreativität freien Lauf lassen. Mit einer Anleitung bauten wir ein Strichmännchen, bei dem der Kopf leuchtete. Als dies alle geschafft hatten, räumten wir alles, was wir nicht mehr brauchten weg und alles, was wir für die nächste Aufgabe benötigten, her. Der Plan war, dass wir Anhänger aus Kupfer und Kunststoff herstellen sollten. Wir begannen mit einer Skizze, um mit dieser daraufhin den Anhänger zu machen. Das Metall und den Kunststoff verbanden wir mit Nieten. Meiner Meinung nach machte dieser Schultag großen Spaß. Beide Damen vom Verein Mafalda waren sehr nett und höflich. Mein Plan für meine zukünftige Arbeit hat sich jedoch auch nach diesem Hineinschnuppern in die Technik nicht geändert. Eine Arbeit in diesem Beriech kommt für mich nicht in Frage.

 


BIZ

 

Am Montag, dem 14. Juni 2022, fuhren beide 3. Klassen mit dem Zug nach Liezen, wo zuerst das BIZ besucht wurde und danach Interviews im Eli durchgeführt wurden. 

Mein Ausflug ins BIZ von Jakob Schreyer

Als Erstes fuhren wir mit dem Zug nach Liezen. Dort angekommen, gingen wir in das AMS-Gebäude, in dem sich das Berufsinformationszentrum befindet. Dort erfuhren wir, welche Möglichkeiten das BIZ bietet, wie viele Lehrstellen und Berufe es gibt. Ich war sehr erstaunt, wie viele Jobmöglichkeiten in unserem Bezirk angeboten werden. Anschließend machten wir noch einen Berufsinteressenstest mit dem Tablet, welches wir zur Verfügung gestellt bekamen. Ich genoss den Vormittag im BIZ sehr, denn ich durfte sehr viel Neues und Wichtiges für meine Berufsorientierung dazulernen. 

Danach duften wir im ELI Interviews führen. Jeder Schüler/jede Schülerin musste 3 Passanten bzw. einen Mitarbeiter bzw. eine Mitarbeiterin in einem Shop interviewen. Wichtige Fragen zur Berufswahl wie zum Beispiel zu den Fähigkeiten, Sonnen- und Schattenseiten, zum Einkommen und zu den verschiedenen Ausbildungswegen wurden dabei gestellt. 

Zum Schluss fuhren wir wieder mit dem Zug zurück nach Stainach. Es war ein toller Schultag!

 

Adrian Auth

Mir gefiel dieser Tag sehr gut, weil ich viele zusätzliche Informationen sammeln konnte. Die Auswertungen des Interessenstestes trafen genau auf mich zu!

 

Tina Sorger

Heute, am 13. Juni 2022, besuchten wir das BIZ in Liezen. Ich finde, der Besuch dort war sehr informationsreich. Wir durften sehr viel über unsere Fähigkeiten lernen und machten 2 Interessenstests. Meiner Meinung nach waren diese sehr genau und sehr gut. Ich konnte sehr viel über mich und meine Stärken herausfinden. Nach dem zweistündigen Vortrag, indem wir viele Informationen über die AMS-Homepage, Lehrstellen im Bezirk, Lehre mit Matura usw. bekamen, gingen wir ins ELI. Dort befragten wir Passanten über die Arbeitswelt. Ebenso hatten wir den Auftrag Mitarbeiter bzw. Mitarbeiterinnen in einem Geschäft zu interviewen. Ich hatte das Glück, dass alle Leute, die ich befragt hatte, sehr nett waren und meine Fragen gut beantworteten, teilweise waren sie auch sehr persönlich. 

Mir gefiel dieser Tag wirklich sehr, weil ich viele wichtige, neue Informationen mit nach Hause nehmen durfte!

 


¡Buen provecho!

 

Die SchülerInnen der 4. Klassen begaben sich in ihrem Schwerpunktunterricht auf eine kulinarische Reise nach Nordamerika. Unter dem Motto „Mexikanische vs. Tex-Mex Küche“ erhielt jedes Team die Möglichkeit, zwischen Tacos (Ursprung Mexiko) und Wraps (Tex-Mex-Küche) zu wählen und diese gemeinsam zuzubereiten. Es wurde mit viel Spaß und Leidenschaft gekocht, sodass im Anschluss das selbstständig hergestellte Fast Food gemütlich verkostet werden konnte. Die Ergebnisse konnten sich wie immer sehen, aber vor allem auch schmecken lassen. 

 


Jump 25

 

Am 03.06. fuhren die 3. Klassen im Zuge des Schwerpunktunterrichts in den Trampolinhimmel "Jump 25" in der Nähe von Graz. Vier Stunden lang konnten sich die Schülerinnen und Schüler austoben und ihre spektakulärsten und kreativsten Stunts zeigen. Ein krönender Abschluss für unsere Schwerpunkte.

 


Projekt Arbeit

 

„Vor allem anderen ist Vorbereitung der Schlüssel zum Erfolg“ - Alexander Graham Bell

Ganz im Sinne dieses Zitates beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse mit den Themen Arbeitsmarkt und die Zukunft der Arbeit. Im GW-Unterricht durften die Schülerinnen und Schüler ein Projekt erarbeiten und durchführen. Ziel des Projekts war es, arbeitende Menschen zu ihren Berufen, ihrem Werdegang und ihrem Arbeitsalltag zu befragen und sich über weiterführende Schulen zu informieren sowie Schülerinnen und Schüler zu ihrem Schulalltag zu befragen. Zu unserer großen Freude haben sich auch einige Eltern und Geschwister die Zeit genommen in die Schule zu kommen, um ihren Beruf selbst vorzustellen. Das Projekt war daher ein voller Erfolg und wir bedanken uns recht herzlich!

 


Techniksafari der 3. und 4. Klassen

 

 

Am Dienstag, dem 24. Mai 2022, fand in der Mittelschule Stainach-Pürgg die Techniksafari statt. An diesem Tag wurde die Schule von 7 BILL-Betrieben bzw. der Berufsfindungsbegleiterin Kathrin-Maria Engl besucht. Die Abkürzung steht für „Bildung Industrie Lehre Liezen“ Folgende Betriebe standen unseren Jugendlichen zur Verfügung, um das Interesse an Technik zu wecken: AHT Cooling Systems, Knauf, MACO Trieben, Maschinenfabrik Liezen, Admonter Holzindustrie, Ennstal Milch, Herbert Kneitz.

Mit der Techniksafari ermöglichte B.I.L.L den Jugendlichen praxisnahe Einblicke in das Berufsleben. Stationen mit kleinen Aufgaben förderten den Zugang zur Technik und verdeutlichten den Schülerinnen und Schülern ihre Stärken. Lehrlinge dieser Betriebe führten die Techniksafari durch und motivierten die Schülerinnen und Schüler für eine technische Lehre in der Industrie.

 

Alle waren von diesem tollen Projekttag sehr begeistert! Das Team der MS Stainach-Pürgg ist für die gute Zusammenarbeit mit der Berufsfindungsbegleiterin und den B.I.L.L-Betrieben sehr dankbar!

 


Projekt Regionale Produktanalyse: „Von der Faser bis zum Gewebe“

 

Am Dienstag folgte die 4a der Einladung der Firma Herbert Kneitz GmbH in Bad Mitterndorf und bekam dadurch die Möglichkeit, in einen regionalen Betrieb hineinzuschnuppern. Nach einer informativen Einführung in die Firmengeschichte sowie der Präsentation der zahlreichen Produkte wurden die Produktionsstätten besichtigt. Im Anschluss erhielten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit Praxis und Theorie zu vereinen und ihrem Forschergeist freien Lauf zu lassen, indem sie das Industrieprodukt „Stoff“ unter verschiedenen Aspekten und mithilfe unterschiedlicher Techniken analysierten. 

Die Schülerinnen und Schüler konnten sehr viel über den lokalen Betrieb, die Produktion, sowie die unterschiedlichen Lehrberufe erfahren und nahmen viele neue Eindrücke mit nach Hause.

 


Projektwoche 2. & 3. Klassen - Schwimmkurs

 

Vom 09.05. bis 13.05. fand für die 2. und 3. Klassen MS Stainach-Pürgg eine Projektwoche statt. Im Zuge dessen hatten die Schülerinnen und Schüler die Chance, in der Grimming-Therme Bad Mitterndorf ihre Schwimmfähigkeiten zu verbessern. Am Montag wurden gleich fleißig die Schwimmtechniken einstudiert und perfektioniert. Die restliche Woche hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit. Prüfungen für ein Schwimmabzeichen abzulegen – mit großem Erfolg! Wir gratulieren unseren Schülerinnen und Schülern zu den tollen Leistungen und bedanken uns recht herzlich bei unserem Schwimmlehrer, Herrn Rössler, für die tatkräftige Unterstützung.

 


Projektwoche "Nutztierhaltung & Tierschutz"

 

Gut Aiderbichl 

Unsere 1. Klassen durften am 09. Mai 2022 im Zuge der Projektwoche 'Tierhaltung' das Gut Aiderbichl besuchen.

Der Tag war für alle sehr schön, lehrreich und emotional. Ein gelungener Ausflug! Danke für die tolle Führung!

 

Tierschutz & Spieletag

Am Dienstag, den 10.05.2022 standen die ersten Stunden unter dem Motto Tierschutz und wir haben uns so noch etwas näher mit diesem, sowie mit dem Gut Aiderbichl beschäftigt. 

Die letzten Stunden bekamen wir tolle Spiele vorgestellt und durften diese dann testen. 

 

Bauernhof Familie Huber

Am 11. Mai 2022 durften wir die Familie Huber auf ihrem Bauernhof besuchen.

Nach einem kleinen Spaziergang von der Schule nach Wörschach wurden wir schon mit selbstgepresstem Apfelsaft empfangen. Nach einer interessanten Führung über den Hof und durch den Stall, durften die Kinder neben Kälberfüttern auch noch selbst Butter erzeugen. Diese wurde danach bei einer leckeren Jause verkostet. Neben Butterbrot mit frischem Schnittlauch und Topfenaufstrich durfe auch der eigens hergestellte Müslimix mit selbstgemachtem Joghurt probiert werden. Ein wirklich gelungener Tag am Bauernhof. Danke an die Familie Huber für die Gastfreundlichkeit und die gute Verpflegung.

 

Fischzucht Ausseerland

Donnerstag, den 12. Mai 2022 war die 1A und 1B Klasse in der Fischerei Ausseerland in Kainisch zu Besuch. Wir durften bei einer interessanten Führung erfahren, wie der Prozess der regionale Fischzucht abläuft. Es war überraschend, wie viel Handarbeit vom Ei bis zum Fisch nötig ist. Am Ende wurde uns gezeigt, wie ein Fisch mit wenigen Handgriffen filetiert wird. Es war wieder ein interessanter Tag unserer Projektwoche.

 

Rückblick

Am Freitag, den 13.05.2022 wurde die Projektwoche noch Revue passiert. Nebenbei durften wir noch mit Unterstützung der Lebenshilfe Stainach unser Hochbeet neu bepflanzen, wir möchten uns dafür herzlich bedanken. Weiters machte sich eine Gruppe daran ein Insektenhotel zu entwerfen. Es war für alle eine sehr lehrreiche, interessante und emotionale Woche. 

 


Alles rund um die Berufsorientierung!

 

Unsere Schule legt großen Wert darauf, dass unsere Schülerinnen und Schüler ein reiches Berufsorientierungsangebot erhalten. Coronabedingt war dies auch in diesem Schuljahr leider sehr eingeschränkt möglich. Aus diesem Grund freuen wir uns sehr, dass unsere Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen nun in diesem Bereich wieder einiges erleben durften!

 

Berufspraktische Tage und Projektwoche

Vor den Osterferien, von 4. bis 8. April 2022, durften die Jugendlichen der beiden vierten Klassen, die bereits im November geplanten Berufspraktischen Tage, nachholen. Zuerst absolvierten sie die Berufspraktische Woche, anschließend, nach den Osterferien, fand eine Projektwoche zum Thema statt.

Für unsere Schule sind diese Tage ein wichtiger Beitrag zur Berufsfindung, um verschiedene Berufe kennenzulernen oder herauszufinden, welche Berufe interessant und somit erstrebenswert sein könnten. Viele Firmen der Region nahmen unsere Jugendlichen der beiden 4. Klassen gerne auf und versuchten, ihnen einen Einblick ins Berufsleben zu bieten, wofür wir uns recht herzlich bedanken möchten! Vom KFZ-Techniker über die Friseurin bis zur Altenpflegerin und zum Milchtechnologen wurden verschiedenste Berufsbilder „beschnuppert“ und Eindrücke über den Tagesablauf der einzelnen Berufe gewonnen.

Gleich nach der Berufspraktischen Woche gab es auch in diesem Schuljahr wieder eine Projektwoche zum Thema „Nachbereitung der Berufspraktischen Tage“, in der verschiedene Berichte über die Arbeitswoche, Dankeschreiben usw. erarbeitet wurden bzw. zwei Betriebsführungen stattfanden. 

 

Betriebsbesichtigungen bei Maco und Mayr-Melnhof

Am 21. und 22. April machten sich die 4. Klassen, am Ende ihrer Projektwoche, auf und hatten die Möglichkeit, Einblicke in zwei regionale Betriebe zu gewinnen. Abwechselnd wurden die Betriebe Maco in Trieben und Mayer-Melnhof in Gaishorn besichtigt.

Die Schülerinnen und Schüler waren interessiert und von einigen Zahlen und Information zu den Betrieben sowie den Lehrberufen überrascht.

Ein großer Dank geht an die Verantwortlichen Herren der Betriebe, die uns die verschiedenen Lehrberufe nähergebrachten. Einige der Kinder können sich eine Lehrstelle in einer dieser Firmen sehr gut vorstellen.

 

Vortrag des BIZ Liezen

Unter dem Motto „#Berufe haben kein Geschlecht!“ fand ein Workshop zur gendersensiblen Berufswahl in den beiden vierten Klassen statt.

99 % aller Lehrlinge in der Fußpflege sind Frauen, 96 % aller Lehrlinge in der KFZ-Technik sind Männer. Warum gibt es „Männer-“ und „Frauenberufe“? Ist es dem Beruf wichtig, welches Geschlecht die Person hat, die ihn ausübt? Im Workshop „#Berufe haben kein Geschlecht!“ beschäftigten sich die Jugendlichen mit diesen und anderen Fragen rund um das Thema Beruf und Geschlecht und was das mit den eigenen Berufswünschen zu tun hat. Die Schülerinnen und Schüler wurden im Workshop ermutigt, Berufe auszuprobieren und/oder zu erlernen, die ihren Fähigkeiten und Interessen entsprechen und sich nicht von traditionellen geschlechterspezifischen Arbeits- und Rollenvorstellungen beirren zu lassen.

Alle waren vom Vortrag sehr angetan und nahmen die Anregung an, in geschlechtsuntypische Berufe hineinzuschnuppern.

 

Girls`Day 2022

In diesem Schuljahr konnte auch der Girls`Day wieder vor Ort in den Firmen stattfinden! Insgesamt nahmen 15 Mädchen aus den 3. und 4. Klassen aus unserer Schule an diesem tollen Projekttag teil. So durften unsere Mädchen am 28. April 2022 in die Firmen Ennstal Milch, Kneitz und Knauf hineinschnuppern und hinter die Kulissen von technischen, handwerklichen und industriellen Berufen blicken und für sie neue Berufsbilder entdecken. Unsere Schülerinnen waren vom Girls`Day begeistert, bei einigen ist dadurch das Interesse für technische und naturwissenschaftliche Berufe noch mehr gestiegen!

 


learn about clothes

 

"Teacher please put on the funny glasses and the blue hat." Wir lernen Kleidungsstücke einmal anders.

 


happy easter

 

Am letzten Schultag vor den Ferien öffnete die Schulküche noch einmal ihre Pforten: Die Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen stellten ihre mittlerweile sehr guten Backkenntnisse unter Beweis und widmeten sich in ihrem Schwerpunktunterricht unterschiedlichen Osterleckereien. Nach der Verkostung ihrer Nougatschafe und Osterpinzen, beschenkten die Kinder die Lehrpersonen sowie die Schulassistentinnen mit selbstgefärbten Ostereiern.

Buona Pasqua! Frohe Ostern!

 


Saltos, Backflip, Akrobatik

 

Die Kinder des Schwerpunkts „Gesund Leben“ versuchten sich heute als Zirkusakrobaten. Sprünge und Drehungen um die eigenen Körperachsen sowie diverse Menschenpyramiden standen am Programm. Dabei zeigten sie ein fabelhaftes Körpergefühl und gingen aus ihrer Komfortzone.

 


Lehre bei Spar - Infostream

 

Am Freitag, dem 25. März 2022, bekamen die Jugendlichen unserer beiden vierten Klassen wieder einmal ein tolles Berufsorientierungsangebot. Das Unternehmen SPAR bot an diesem Tag von 10 bis 11 Uhr einen Infostream, der live von der Antenne Steiermark-Moderatorin Verena Kicker moderiert wurde. Dabei bekamen die Schülerinnen und Schüler alle Informationen über das Unternehmen. Die Lehrlingsbeauftragte, Eva-Maria Wimmer, versuchte ausführlich, einen Einblick in die verschiedenen Lehrberufe, die Lehrlingsentschädigung und die Berufsschule zu geben. Via Chat konnten alle Beteiligten Fragen stellen, die von Frau Wimmer gut beantwortet wurden. Weiters wurden Videos von zwei Lehrlingen gezeigt, in denen Verena Kicker den Arbeitsalltag der beiden präsentierte. Anschließend wurden beide interviewt und viele offene Fragen konnten wieder via Chat geklärt werden. Zum Schluss hatte der Filialgebietsleiter Markus Wiessner das Wort. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass in dieser Stunde den Jugendlichen ein großer Einblick in das Unternehmen geboten wurde und sich das Unternehmen SPAR sehr gut präsentierte.

 


Weil Skifaohn is des Leiwandste wos ma si nur vuastöhn ko!

 

Unter diesem Motto fand in der Woche vom 07. März bis zum 11. März für unsere beiden ersten und zweiten Klassen auf der Tauplitzalm eine traumhafte Skiwoche statt! 

Für alle Schülerinnen und Schüler, die keine eigene Skiausrüstung hatten, wurde von der Firma Scherz in Wörschach KOSTENLOS einwandfreies Leihequipment zur Verfügung gestellt! 

Herzlichen Dank dafür! 

So konnten insgesamt 47 der 56 Schülerinnen und Schüler bestens ausgerüstet und bis unter die Haarspitzen motiviert in eine wunderbare Skiwoche starten. 

Als Unterstützung für unsere Ski-DebütantInnen hat die Skischule Loitzl aus Altaussee keinen geringeren als den ehemaligen Skirennläufer Simon Gruber entsandt, der in dieser Woche mit viel Spaß und Kompetenz den Kindern nicht nur das nötige Können, sondern sehr viel Leidenschaft mitgeben konnte.

Wir wurden täglich mit dem Postbus von Stainach nach Tauplitz gebracht, wo die Schülerinnen und Schüler je nach ihrem Können in eine von fünf Gruppen aufgeteilt wurden, um so optimal an der Fahrtechnik arbeiten zu können.

Mittags trafen sich dann alle Gruppen im Tal bei der „Tauplitzerin“, wo wir bestens verköstigt wurden, um gestärkt und ausgeruht in den Nachmittag zu starten, ehe wir um 15 Uhr wieder die Heimreise mit dem Postbus nach Stainach antraten.

Am Mittwoch wurde ein Ruhetag in der Grimmingtherme Bad Mitterndorf eingelegt, um Kraft zu tanken für die letzten beiden Skitage. 

Zum Abschluss wurde dann noch am Freitag beim Grafenwiesenlift ein Skirennen veranstaltet, bei dem die jungen GleitholzartstInnen ihr Gelerntes unter Beweis stellen konnten und um die Medaillen kämpften.

Es war wunderschön anzusehen, wie die Kinder Freude am „leiwandsten“ Sport hatten und wie schnell sie sich entwickelten. 

Durch die einwandfreie Organisation von Frau Wieser konnte eine traumhafte, unfallfreie Skiwoche entstehen, die allen Kindern und Lehrpersonen lange in Erinnerung bleiben wird.  

 

Die Freude der Kinder, die zum Teil das erste Mal auf Ski standen, war grenzenlos! 

 


Englischtheater

 

Unsere Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen durften am 09. März wieder bei der Aufführung der „Schooltours“ dabei sein. 

Dabei handelt es sich um ein Englischtheater im CCW Stainach mit dem Titel „The Show Must Go On“. Dieses wird von „native speaker“ aus Großbritannien und den USA aufgeführt. Auch dieses Mal war es wieder ein tolles Erlebnis für unsere Schülerinnen und Schüler. 

 


Workshop "Solve for tomorrow!

 

Im Rahmen eines Wettbewerbs der Firma Samsung Österreich zum Thema Nachhaltigkeit nahm die 4b Klasse mit der Konstruktion eines Bewegungsmelders im Schulgang teil. Mit ihrer Idee gewann die Klasse einen Workshop von „Solve for tomorrow“, welcher am Dienstag, den 08.März 2022 zum Thema „Design Thinking“ stattfand. Nach einer lustigen Kennenlernrunde wurde erklärt, worum es sich bei dem Begriff „Design“ handelt, und die Klasse wurde nach einer kurzen Fantasiereise aufgefordert, selbst Designer einer Brücke zu werden. Die Materialien wie Schnüre und Strohhalme wurden dafür zur Verfügung gestellt. Diese Challenge nahmen die Schüler*innen motiviert an und versuchten gruppenweise, den Wettbewerb des Brückenbaus für sich zu entscheiden.

 


Vorlesewettbewerb

 

Am letzten Freitag, 04. März 2022, fand das Finale des diesjährigen Vorlesewettbewerbs in der Schule statt.

Die besten Leserinnen und Leser der 1. & 2. Klassen und der 3. & 4. Klassen traten dabei gegeneinander an. Aufgabe war es, schwierige Fremdwörter so schnell wie möglich und richtig vorzulesen.

Die Gewinnerinnen und Gewinner durften sich über tolle Bücher, Sachpreise, Schokolade und Stifte freuen. Auch dieses Jahr wurden wir wieder großzügig von der Stadtbuchhandlung Liezen und von Thalia Österreich unterstützt. 

Vielen Dank dafür!

 


Fasching

 

Wir freuen uns sehr, dass seit Beginn des zweiten Semesters Schulveranstaltungen wieder erlaubt sind! Die Jugendlichen mussten in den letzten Wochen coronabedingt auf viel verzichten, aus diesem Grund bot der Faschingsdienstag, am 1. März 2022, die perfekte Gelegenheit, ein Stück Normalität in den Schulalltag zurückzubringen. 

An diesem Tag fand in der ersten Stunde die Vorrunde des Vorlesewettbewerbes statt. Um 9 Uhr ging es dann mit dem Bus nach Liezen, wo wir das Starmovie Liezen besuchten und uns gemeinsam den Kinofilm „Moonfall“ anschauten. Traditionsgemäß konnte man sowohl beim Lehrpersonal als auch bei den Jugendlichen tolle Verkleidungen sehen. 

Bevor es wieder mit dem Bus zurück nach Stainach ging, bekamen alle Schülerinnen und Schüler noch einen Faschingskrapfen. 

Wir alle haben diesen Schultag sehr genossen.

 


Rund um die Berufsorientierung

 

Den Schülerinnen und Schülern der 3. und 4. Klassen unserer Schule wird normalerweise im Laufe des Schuljahres ein sehr breites Angebot im Bereich der Berufsorientierung geboten. In diesem Schuljahr konnte leider coronabedingt vieles nicht stattfinden. Aus diesem Grund freuen wir uns sehr, dass wir doch von einigen wenigen Infoveranstaltungen in diesem Bereich berichten können. 

So bekamen die beiden dritten Klassen am 9. bzw. am 14. Februar über Microsoft Teams einen Vortrag von Frau Gertrude Schachner, die den Jugendlichen das BIZ Liezen vorstellte. Frau Schachner informierte unsere Schülerinnen und Schüler darüber, dass man im BIZ einen Interessenstest machen kann bzw. stellte die AMS-Internetseite, im Speziellen das Berufslexikon, vor. Damit können nun die Schülerinnen und Schüler arbeiten und Arbeitsaufträge erfüllen.  

Am Freitag, dem 28 Jänner 2022, kamen Vertreterinnen und Vertreter der HLW Bad Aussee bzw. vom BORG Bad Aussee zu uns in die Schule und machten eine Schulvorstellung. 

Am Freitag, dem 11. 02. 2022, bekamen die jungen Damen und Herren der beiden 4. Klassen Besuch vom Bildungsberater, Herrn Dukic, der BHAK/BHAS Liezen, der beide Schultypen vorstellte. 

Wir sind sehr froh, dass so auch die Berufsorientierung, selbst in der herausfordernden Coronazeit, gelingt!

 


Can you do?

 

In unseren Englischstunden wird großer Wert auf kompetenzorientierte Arbeitspläne und selbstständiges Lernen gelegt. Dabei kann es auch einmal vorkommen, dass die Englischstunde zur Yoga-Einheit wird.

Die Schülerinnen und Schüler der 1. Klassen setzen die freien Wochenpläne sehr gezielt und ambitioniert um. Da bleibt genügend Zeit die Lehrperson zur Challenge herauszufordern. What exercise CAN you do?

 


Kochen in der Schule

 

„La vita è troppo breve per mangiare male“ – „Das Leben ist zu kurz, um schlecht zu essen“

Am Montag zog italienisches Flair durch die Mittelschule Stainach-Pürgg. Im Unterrichtsfach Ernährung und Haushalt widmete sich die 3b diesmal der Herstellung von selbstgemachter Pizza. Die JungköchInnen waren mit dem Ergebnis sehr zufrieden und verspeisten genussvoll ihre Köstlichkeiten.

 


Buon appetito!

 

Mitteschule Stainach-Pürgg goes Italy – zumindest kulinarisch! 

Die Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen stellten im Rahmen ihres Schwerpunktunterrichts, der diesmal unter dem Motto „Italienische Küche“ stand, selbst frische Pasta her und tauchten so in die Welt der Nudelhersteller ein. Buon appetito!

 


Schitag

 

Am Dienstag, dem 18. Jänner 2022, war es endlich wieder soweit! Unsere Schülerinnen   und   Schüler   der   2.  Klassen   durften   im   Rahmen   des Sportunterrichts   Schi   fahren   gehen.   Die   Jugendlichen   konnten   es kaum erwarten, bis endlich die 4. Stunde zu Ende ging und der Sportunterricht begann. Wir wurden vom Busunternehmen Tauplitzalm Alpenstraße abgeholt und zur Liftstation der Tauplitzalm gebracht. Dort begann unser gemeinsamer Schinachmittag, den alle Jugendlichen sehr genossen! Weil uns der Schinachmittag am 18. Jänner so gut gefiel, fuhren wir in der darauffolgenden Woche, dem 25. Jänner, mit den beiden 2. Klassen gleich noch einmal auf die Tauplitzalm. Dieses Mal wurden wir von ein paar Schülern der   4.   Klasse   begleitet,   die   im   Schwerpunktfach   „Gesund   leben“   den traumhaften Nachmittag ebenfalls auf der Schipiste nutzten.

 


Weihnachtsbäckerei

 

In der Weihnachtsbäckerei der MS Stainach-Pürgg herrscht reges Treiben: Die Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen haben sich in ihrem Schwerpunktunterricht „Ge-sund leben“ in den letzten Wochen intensiv und mit viel Spaß mit unterschiedlichen Teigsorten beschäftigt, sie selbst hergestellt und schließlich zu wunderbaren Köstlichkeiten verarbeitet. 

Am vergangenen Freitag versuchten sich die SchülerInnen der 3. Klassen als Chocolatiers und kreierten ihre eigene Schokolade.

 


Workshop "MONEYtalks"

 

Am Freitag, dem 22. Oktober 2021, durften unserer Schülerinnen und Schüler der beiden 4. Klassen am Workshop „MONEYtalks“ teilnehmen.

MONEYtalk(s) ist ein kostenloser Finanzbildungsworkshop für Schulklassen, den die Schuldnerberatung Steiermark GmbH in Kooperation mit der Steiermärkischen Sparkasse durchführt. 

Wie wir wissen, wird der Grundstein für spätere Probleme im Umgang mit Geld oft bereits im Jugendalter gelegt. Vielfältige Herausforderungen im täglichen „Wirtschaften“ machen finanzielle Grundbildung im Kinder- und Jugendalter unerlässlich. 

Folgende Themen wurden mit den Jugendlichen besprochen und erarbeitet: Rechtliche Basics: (Jugendgesetz, Strafgesetz, ABGB) Was darf ich wann? Welche Verantwortung bringt dies mit sich? Welche Haftungen sind damit verbunden? Welche langfristigen (finanziellen) Auswirkungen haben Entscheidungen? Wann bin ich strafmündig, geschäftsfähig und deliktsfähig - was heißt das für mich? Konto & Dienstleistungen einer Bank: Was macht eine Bank? Was kann mein Konto und meine Bankomatkarte? Worauf muss ich bei modernen Zahlungsmodalitäten, Sparen und Finanzierungen achten? Eigener Umgang mit Geld & Werte: Wie lange komme ich mit meinem (Taschen-)Geld aus? Welche Strategien habe ich, wenn das Geld ausgegeben ist? Welche Folgen hat das? Alternativen? Welche Kosten sind mit einer Wohnung und einem Auto verbunden? Was ist mir (wie)viel wert? Welche Ansprüche habe ich an die (Konsum-)Welt? Wie kann ich mein Geldleben planen? 

Die beiden Finanzbildungsexpertinnen der Schuldnerberatung Steiermark GmbH. bzw. ein Mitarbeiter der Steiermärkischen Sparkasse, der erfreulicherweise ein ehemaliger Schüler unserer Schule war, standen unseren Jugendlichen für Fragen zur Verfügung.

 


Exkursion - "Der wilde Berg" Mautern

 

Nach einer schier endlos scheinenden Zeit ohne Schule und gemeinsamer Ausflüge war es endlich wieder so weit. Die beiden ersten Klassen durften einen langersehnten Wandertag erleben. Die Schülerinnen und Schüler verbrachten einen lustigen und aufschlussreichen Tag am „Wilden Berg“ in Mautern. Dabei besichtigen die Klassen gemeinsam mit ihren Lehrerinnen die Tiere und lernten unterschiedlichste Tierarten und deren Verhalten kennen. Neben den schlafenden Bären und den neugierigen Luchsen war die Greifvogel-Flugshow die Attraktion des Ausfluges. Die Falkner ließen die Vögel über den Köpfen der Klasse schweben und erklärten dabei die Besonderheiten von Schneeeulen, Geiern und Co. Ein weiteres Highlight waren der Kinder-Stadl und der Spielepark, in denen sich die Kinder bei spielerischen Abenteuern mit Schaukeln, Rutschen, Karussell und Wasserspielen austoben konnten. Sogar die Jausenpause war an diesem Tag besonders, da sie direkt neben dem Gehege der Braunbären stattfand. Der Wandertag verging wie im Nu und nahm mit einer entspannten Sessellift- Talfahrt sein Ende.

 


4 Häuser

 

Mit Beginn dieses Schuljahres wurden in unserer Schule (vergleichbar mit den Hogwarts‘schen Häusern bei Harry Potter) vier Häuser eingeführt: Feuer, Erde, Wasser und Luft.

In diesen vier Häusern können die Schüler*innen das ganze Schuljahr über Punkte sammeln, indem sie etwa ein herausragendes Verhalten zeigen oder besondere schulische Leistungen in den verschiedenen Fächern erbringen.

Das Haus, das bis Schulende die meisten Punkte „erkämpft“, wird mit einem Preis belohnt werden.

Die Zuteilung der Schüler*innen in die vier Häuser fand am 24. September statt. Durch das Berühren zweier leitender Hände wurde eine Stimme ausgelöst, die das jeweils zufällig ausgewählte Haus verkündete.

Wir wünschen unseren vier Häusern hiermit viel Erfolg beim Rennen um die höchste Punkteanzahl!

 


Bewerbungstraining - BIZ Besuch

 

BIZ-Besuch/Eli-Interviews und professionelles Bewerbungstraining „Mit Schirm, Charme und Melone“

für die 4. Klassen

Die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen unserer Schule starteten im Bereich Berufsorientierung Anfang Oktober bereits voll durch! So fuhren die Jugendlichen am Dienstag, dem 5. Oktober 2021, mit dem Zug nach Liezen, wo sie das BIZ-Liezen besuchten und durch Frau Gertrude Schachner kennenlernten bzw. im Eli Interviews zur Berufswahl führten. 

Was ist das BIZ?

• Informiert und berät persönlich rund um Beruf, Bildung und Karriere.

• Ein Ort zum Schmökern. 

• Klärt Interessen und Neigungen, z. B. mit einem Interessentest.

• In jedem BIZ findet man Berufs-Info-Broschüren, Video-Stationen und Computer.

• Unterstützt bei der Recherche rund um Beruf, Aus- und Weiterbildung.

• Bietet regelmäßig Veranstaltungen zu vielen Themen rund um Arbeitsmarkt, Beruf und Bildung an.

Am Donnerstag, dem 7. 10. 2021, bekamen die jungen Damen und Herren ein professionelles Bewerbungstraining unter dem Motto „Mit Schirm, Charme und Melone“. Dieses wurde von der Berufsfindungsbegleiterin Kathrin-Maria Engl gemeinsam mit der Schule organisiert.

Das Thema „Bewerbung“ wird sowohl im Deutschunterricht, als auch im Rahmen der Berufsorientierung behandelt. In Hinblick auf die Berufspraktischen Tage, die heuer vor den Semesterferien im Februar stattfinden werden, und die Vorbereitung auf die Zeit nach der Mittelschule Stainach legt unsere Schule einen großen Wert auf eine umfangreiche Behandlung dieses Themas. 

An diesem aufregenden Schultag waren Personen bzw. Organisationen/Firmen mit folgenden Themen für unsere Jugendlichen da: 

Information zur Bewerbung (Gertrude Schachner - BIZ), Kommunikation (Manfred Sommer – Kommunikationstrainer), Vorstellungsgespräch (Sigrun Voitle– Landmarkt KG), Styling und Benehmen (Marlene Sams– Kneitz), Telefontraining (Kathrin-Maria Engl (STVG)

Die Schülerinnen und Schüler wurden in fünf Gruppen eingeteilt. Dabei wurden ihnen wichtige Tipps und Anregungen zur Bewerbung beigebracht. Worauf achtet man bei einem mündlichen Vorstellungsgespräch? Wie bereite ich mich darauf richtig vor? Viele weitere Fragen wurden besprochen und geklärt.

Wir alle waren sehr froh, dass wir trotz der Corona-Sicherheitsmaßnahmen mit den Jugendlichen das Bewerbungstraining absolvieren konnten. Wir möchten uns bei allen Beteiligten recht herzlich für die perfekte Organisation und Durchführung dieses Projektes bedanken!

 


 Alle vergangenen Projekte und Fotos finden Sie hier.