News News News

Besuch in der WKO Liezen

Am 31. Jänner 2024 durfte die 3b Klasse der MS Stainach-Pürgg an einer Pressekonferenz in der WKO in Liezen teilnehmen. Grund dafür war die Gewinnpreisübergabe eines Gewinnspiels der BuK.li.

 

Einige Schülerinnen und Schüler der 3b Klasse haben im Herbst 2023 die BuK.li besucht und dort bei einem Gewinnspiel mitgemacht. Natürlich war die Freude sehr groß, als wir erfuhren, dass wir eine der vier Klassen sind, die gezogen wurden.

 

Die Pressekonferenz war eine besondere Erfahrung für alle Schülerinnen und Schüler, da neben dem Leiter des AMS-Liezen, Herr Helge Röder, viele weitere wichtige Persönlichkeiten unserer Region und auch die Presse anwesend waren.

 

Das Highlight war die Preisübergabe. Wir durften einen Gutschein für die Salzwelten entgegennehmen und die 3b Klasse freut sich auf einen gemeinsamen Ausflug nach Bad Aussee.

 


Schwimmabzeichen - Fahrtenschwimmer

Am 26. Jänner 2024 fand bereits die dritte Einheit des Schwimmunterrichts der ersten Klasse statt. Ziel dieser Einheit war die Absolvierung des Fahrtenschwimmers.

Diese Prüfung bestand aus 15 Minuten Dauerschwimmen, 50 Meter Rückenschwimmen ohne Armtätigkeit, 10 Meter Streckentauchen, 2 Meter Tieftauchen, wobei ein Gegenstand mit 2,5kg aufgetaucht werden musste. Weiters waren noch ein Kopfsprung aus 1 Meter Höhe gefordert sowie das Aufsagen der 10 Baderegeln.

Auch diese Prüfung konnte ein Großteil der Schülerinnen und Schüler erfolgreich ablegen.

 

Wir sind stolz auf euch und gratulieren allen recht herzlich!

 


Sprachzauber in Mailand: Kreative Reiseführerprojekte wecken die Vorfreude

 

Unsere begeisterten Schüler:innen des Schwerpunktunterrichts „Sprachen“ (4. Klassen) tauchen nicht nur in die faszinierende Welt der italienischen Sprache ein, sondern erleben auch eine kreative Herausforderung: das Verfassen eines eigenen Reiseführers über Mailand.

 

Diese kreative Aufgabe wurde von den Schüler:innen auf unterschiedliche Art und Weise gelöst und zeigte erneut, dass wahre Talente unter ihnen sind. Im Rahmen dieses inspirierenden Projekts stand auch die Auseinandersetzung mit der Geschichte Mailands sowie die Welt der Genialität von Leonardo da Vinci im Fokus, wodurch eine Reise durch die Zeit entstand, die Schätze vergangener Tage in einem neuen Licht erstrahlen ließ. Die Schüler:innen atmeten nicht nur Geschichte, sondern erweckten Leonardo da Vinci und seine Werke neu zum Leben.

Die Vorfreude auf die anstehende Sprachreise im Februar wurde durch diese intensive Projektarbeit nicht nur geweckt, sondern durch die kreativen Leistungen noch intensiviert.

 

Wir sind schon gespannt auf die kulturelle Reise, die nicht nur im Klassenzimmer beginnt, sondern euch schon jetzt mit Begeisterung erfüllt. Auf zu neuen sprachlichen Abenteuern und Entdeckungen in Mailand. 

 


Tag der offenen Tür

 

Am Mittwoch, dem 24.01.2024, standen die Türen unserer Schule für alle Kinder der Volksschulen Stainach-Pürgg und Wörschach offen. Gleich in der Früh trafen die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen ein und wurden herzlich von unserer Frau Direktorin Nina Murr und den Jugendlichen der 2. Klasse unserer Schule in der Aula begrüßt.

Es freut uns ganz besonders, dass sich auch einige Eltern die Zeit nahmen, um sich unsere Schule anzusehen und einen Einblick zu gewinnen.

 

Um unsere Schule besser kennenzulernen, durften die Volksschülerinnen und Volksschüler eine Schnitzeljagd mit zahlreichen Rätseln und sechs Stationen durchlaufen. Dabei wurden die Volksschulkinder von unseren Schülerinnen und Schülern begleitet. Beim Kochen konnten sie ihr Talent in der Küche unter Beweis stellen. Der Ninja Warrior-Parcours und die Experimente in Physik gefielen den Kindern besonders gut, aber auch unsere Englisch Station begeisterte und konnte das Interesse für die englische Sprache wecken. Die Berufsorientierung ist ein wesentlicher Bereich unserer Schule, deshalb wurde eine Station von der Ennstal Milch und der Maschinenfabrik Liezen bereitgestellt. Herzlichen Dank für die Unterstützung an dieser Stelle!

Am Schluss der Schnitzeljagd wurden die Kinder mit einem Schatz belohnt.

Alle Volksschulkinder waren mit Begeisterung dabei und es wurden viele Fragen gestellt. Wir verbrachten einen tollen, gemeinsamen Vormittag, das erste Kennenlernen war somit ein voller Erfolg!

 

Wir freuen uns schon sehr, wenn wir viele der Volksschülerinnen und Volksschüler im neuen Schuljahr bei uns begrüßen dürfen!

 


Schwimmabzeichen

 

Am Freitag, den 19. Jänner 2024, fand die zweite Einheit des Schwimmunterrichts der ersten Klasse statt. Die Jugendlichen trainierten eifrig für die Freischwimmerprüfung.

Es galt 15 Minuten Dauerschwimmen in beliebigem Schwimmstil zu bestehen. Weiters musste ein Sprung aus

1 Meter Höhe ins Wasser gemacht werden und schließlich mussten noch 10 Baderegeln auswendig gelernt werden.

Es freut uns mitteilen zu können, dass sehr viele Schülerinnen und Schüler die Freischwimmerprüfung ablegen konnten.

Wir gratulieren allen recht herzlich!

Unser nächstes Ziel ist der Fahrtenschwimmer…

 


Gemeinsames Schnitzelbraten: Wo Pfanne, Freude und gute Laune sich zu einem perfekten Rezept vereinen!

 

In der 3a erleben wir nicht nur einen spannenden Unterricht, sondern auch kulinarische Abenteuer. Unsere EH-Stunde am Montag, den 22. Jänner 2024, führte uns in die Welt der traditionellen Küche, wobei wir uns in diesem Zusammenhang auch im Vorfeld mit dem Thema „verantwortungsbewusster Fleischkonsum“ beschäftigt haben.

Das Beste an dieser Kocheinheit? Egal, ob klopfen, panieren, oder brutzeln – es machte allen riesigen Spaß. Als schließlich die köstlichen Schnitzel auf den Tisch kamen, erlebten wir nicht nur den Geschmack der Tradition, sondern auch die Freude des gemeinsamen Verspeisens.

Wir haben an diesem Tag wieder einmal erkannt, dass Wissenshunger und Gaumenfreuden Hand in Hand gehen können. 

 


Tag der offenen Tür der Polytechnischen Schule Irdning

 

Am 19. Jänner 2024 lud die Polytechnische Schule in Irdning alle Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen zum Tag der offenen Tür ein. Ein Bus holte die Jugendlichen ab und brachte sie in die PTS.

Der Besuch bot den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich über die Schule und den Unterricht zu informieren. Sie bekamen einen Einblick in die Fachbereiche Mechatronik, Metalltechnik, Holz- und Bautechnik sowie Handel, Tourismus und Dienstleistungen.

 


Volles Haus am Bildungsabend der Mittelschule Stainach-Pürgg

 

Am 18. Jänner 2024 war es heuer endlich wieder soweit, die Präsentation der Berufspraktischen Tage bzw. der Projektwoche fand im Rahmen des mittlerweile schon traditionellen Bildungsabends für die Schülerinnen und Schüler bzw. Eltern der beiden dritten und vierten Klassen der Mittelschule Stainach-Pürgg statt.

Dabei präsentierten die Jugendlichen der vierten Klassen im ersten Teil des Abends ihre Berufspraktischen Tage und beide dritten Klassen Aktivitäten des Bildungs- und Berufsorientierungsunterrichtes, wobei großen Wert darauf gelegt wurde, dass dabei jede einzelne Schülerin/jeder einzelne Schüler eine wichtige Rolle übernahm. Im zweiten Teil bot die Schule den Eltern bzw. Schülerinnen und Schülern das einmalige Angebot, sich über weiterführende Schulen der Region und darüber hinaus bzw. über einige wichtige Firmen und Institutionen (Berufsfindungs-begleitung, Jugendcoaching usw.) zu informieren. In diesem Schuljahr waren dies insgesamt 28 Vertreterinnen bzw. Vertreter, die die Schule an diesem Abend unterstützen.

Beide 4. Klassen der Mittelschule Stainach-Pürgg steckten sehr viel Energie und Zeit in die Vorbereitung und Durchführung dieses Bildungsabends, der den Jugendlichen mit großartigen Auftritten sehr gelang. Die Schule ist sehr stolz darauf, den Eltern einerseits einen Einblick in den Bildungs- und Berufsorientierungsunterricht mit Hilfe von Berichten, Fotos und Videos bieten zu können und andererseits so viele Vertreterinnen und Vertreter weiterführender Schulen, Betriebe und Institutionen im Haus zu haben.

 

Meine Gedanken rund um den Bildungsabend 

 

Magdalena Mössner:

Die Vorbereitungen und Proben unseres Bildungsabends haben mir sehr geholfen, meinen Text gut zu können. Zuerst war ich sehr nervös, da viele weiterführende Schulen und Firmen kamen. Ich hatte Angst, dass ich zu viel stottere oder viel zu schnell rede. Am Tag des Bildungsabends war ich nicht mehr so nervös, da wir sehr oft geprobt hatten und ich dadurch schon ein besseres Gefühl bekam. Als ich an der Reihe war, meinen Gesamtbericht über die Berufspraktischen Tage zu präsentieren, fand ich es sehr cool, da mir alle aufmerksam zuhörten. Das Ende meine Rede musste ich improvisieren. Es freute mich aus diesem Grund umso mehr, als ich das Publikum dadurch zum Lachen brachte. Nach unserer Aufführung schaute ich mir noch einige Stände von Schulen und Firmen an. Der Abend gefiel mir sehr!

 

Irnesa Kurtasi:

Bei der Vorbereitung bzw. Probe war ich schon ein bisschen aufgeregt. Ich musste zwei Texte präsentieren, weil ein Schüler von unserer Klasse leider erkrankte. Wir probten aber schon viele Tage davor, also waren wir bereits gut vorbereitet für unseren Auftritt. Am Bildungsabend mussten alle um 18:15 Uhr mit den Eltern da sein. Als ich ankam, und sah, wie viele Menschen da waren, stieg meine Aufregung immer höher. Wir mussten uns alle schön in einer Reihe aufstellen, so wie wir es bei der Probe geübt hatten. Dann ging es los, einer nach dem anderen präsentierte unseren Bildungs- und Berufsorientierungsunterricht bzw. unsere Berufspraktischen Tage. Zwischendurch waren auch zwei Lieder von und ein paar Texte von den beiden dritten Klassen zu hören. Als ich an der Reihe war, um meinen Text aufzusagen, war ich so aufgeregt wie noch nie in meinem Leben. Zum Schluss durften wir uns bei den Schulen bzw. Firmen und Institutionen erkundigen. Mir gefiel der Bildungsabend sehr, denn er brachte mich für meine Entscheidung, was ich nach der Mittelschule machen soll, wieder ein Stück weiter.

 

Alina Leitner:

Als unsere Präsentationen starteten, war meine Aufregung Gott sei Dank nicht mehr so groß und ich schaffte meinen Auftritt sehr gut. Im Anschluss war das Informieren bei den weiterführenden Schulen sehr hilfreich für meine Entscheidung, die ich bald treffen darf. Ich fand den Bildungsabend sehr gut und wissenswert und bin froh, dass ich die Möglichkeit hatte, mich zu informieren.

 


Pizza vereint Menschen und Geschmäcker - Pizzabacken 2024

 

In der Vorwoche zog am Montag italienisches Flair und zugleich ein köstlicher Duft durch unsere Schule. Ganz nach dem Motto „Pizza ist kein Trend, sondern eine Lebenseinstellung“ probierten sich die Schüler:innen der 3b als „pizzaioli“ (dt. Pizzabäcker:innen) aus, ließen ihrer Kreativität freien Lauf und kreierten schmackhafte Meisterwerke.

Das alljährliche Pizzabacken ist immer mit viel Spaß und Ehrgeiz verbunden und mittlerweile zu einem wahren Pflichttermin geworden, der für jeden Gaumen etwas bereithält.

 

Buon appetito!

 


Schwimmunterricht der 1a

 

Am 12. Jänner 2024 fand die erste geblockte Einheit des Schwimmunterrichts der ersten Klasse in der Grimming-Therme in Bad Mitterndorf statt. Im Zuge des Schwimmunterrichts erhalten die Schülerinnen und Schüler die Chance, ihre Schwimmfähigkeiten zu verbessern und Schwimmabzeichen abzulegen. Gleich beim ersten Termin wurden die Schwimmtechniken fleißig trainiert und damit das Können verbessert. Hier einige Impressionen der ersten Einheit.

 


Weihnachtsvölkerballturnier in der Mittelschule Stainach-Pürgg

 

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien stand am 22.12.2023 endlich wieder das Völkerballturnier vor der Tür. Ein Highlight zum Jahresabschluss, auf welches sich alle Schülerinnen immer besonders freuen.

Zu Beginn wurden die Teams bekanntgegeben, die nach den Häusern (Wasser, Sturm, Feuer, Erde) eingeteilt wurden. Somit waren in jedem Team Schülerinnen und Schüler aller Klassen. Bevor das Spektakel losging, wurden noch einmal alle Regeln erklärt.

Schon die ersten Spiele waren sehr spannend. Bis zum Schluss gaben die Häuserteams alles und wurden von ihrem Fanclub ordentlich angefeuert. Bevor die Siegerehrung losging, lieferte sich das Team Wasser ein spannendes Finale gegen das Team Erde, welches das Turnier für sich entscheiden konnte. Herzliche Gratulation!

 

Gegen 11:15 Uhr begann im Turnsaal die Siegerehrung durch die Sportlehrpersonen und die Schulleiterin.

 

Wir blicken auf ein sehr schönes und spannendes Sportevent zurück und freuen uns nun alle auf die Weihnachtsferien.

 


Weihnachtsfrühstück

 

Am vorletzten Schultag vor den Weihnachtsferien machten die beiden vierten Klassen in den ersten beiden Schulstunden ein gemeinsames Weihnachtsfrühstück. Die Schülerinnen und Schüler waren schon in Weihnachtsstimmung, weihnachtliche Dekoration und Musik sorgten für das richtige Ambiente.

 

Im Kreise der beiden Klassen zu essen und den Tag mit einem gemeinsamen Frühstück zu beginnen, hatte einen besonderen Stellenwert, denn Zeit ist wohl das wertvollste Geschenk, das man sich schenken kann. Von Gebäck, Wurst, Käse, Weihnachtskeksen, Kuchen und anderen Leckereien war für jeden Gaumen etwas dabei. Ein besonderes Highlight war der selbstgemachte warme Leberkäse von Familie Schaumberger. Das Beisammensein wurde mit der musikalischen Einlage von Herrn Lichtenauer und Vincent mit der Ziehharmonika noch gemütlicher. Zum Schluss wurden die Wichtelgeschenke und liebe Weihnachtsgrüße verteilt.

 

Das gemeinsame Weihnachtsfrühstück war ein toller Jahresabschluss für die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen, bevor sie sich in die Weihnachtsferien verabschieden.

 


BIZ-Besuch und ELI-Interview 2023

 

Am Dienstag, dem 19. Dezember 2023, fuhren beide 3. Klassen mit dem Zug nach Liezen, wo das BIZ besucht wurde und die Schülerinnen und Schüler Interviews im Eli durchführten.

Das Berufsinformationszentrum in Liezen informiert sowie berät persönlich rund um Beruf, Bildung und Karriere und ist ein Ort zum Schmökern. Weiters können dort Interessen und Neigungen beispielsweise mit einem Interessenstest geklärt werden. Die Jugendlichen werden bei der Recherche rund um Beruf, Aus- und Weiterbildung unterstützt. Das BIZ bietet regelmäßig Veranstaltungen zu vielen Themen rund um Arbeitsmarkt, Beruf und Bildung an.

 

Lorenz Huber, 3a:

Ich war in der Gruppe, die zuerst das ELI besuchte. Jeder von uns musste vier Interviews führen, davon drei Passantinnen oder Passanten und eine Einzelhandelskauffrau bzw. einen Einzelhandelskaufmann in einem Shop, den wir von unserer Lehrerin Frau Tippl zugewiesen bekamen. Danach wechselten wir ins BIZ, wo uns Frau Schachner alles erklärte. Anschließend machten wir einen Interessenstest am Tablet, die Ergebnisse wurden ausgedruckt und besprochen. Wir bekamen viele Tipps, wie man einen passenden Beruf findet. Mir gefiel der Ausflug nach Liezen sehr gut. Besonderen Spaß hatte ich im ELI.

 

Sanna Sadjak, 3b:

Im ELI wurde uns ein Shop zugeteilt. Ich musste eine Mitarbeiterin über ihr Berufsleben befragen, danach 3 Passantinnen oder Passanten. Es war sehr lustig!

 

Eric Hansmann, 3a:

Nach dem ELI gingen wir ins BIZ, dort erfuhren wir viel über Berufe. Wir durften einen Test über unsere Stärken und Interessen durchführen. Der Tag gefiel mir sehr!

 

Anja Lesic, 3a:

Der BIZ-Besuch half mir sehr, mich und meine Fähigkeiten besser kennenzulernen!

 

Nicu Cojocaru, 3a:

Ich hatte den Auftrag, zum Mediamarkt zu gehen und einen Mitarbeiter bzw. eine Mitarbeiterin zu interviewen. Anschließend befragte ich Gäste des Einkaufzentrums. Alle waren sehr nett zu mir. Im BIZ erzählte uns Frau Schachner, wie man am besten einen Job findet und welcher am besten zu mir passt. Mir gefiel der BIZ/ELI-Besuch richtig gut!

 

Wir sind sehr stolz auf unsere Jugendlichen, dass sie den Mut hatten, die Interviews im ELI so gut zu meistern!

 


Schulvorstellung der Bundesfachschule für Flugtechnik Langenlebarn

 

Am Montag, dem 18. Dezember 2023, bekamen die Schülerinnen und Schüler der beiden dritten und vierten Klassen unserer Schule Besuch von der Schulleiterin und drei Schülern aus unserer Region der Bundesfachschule für Flugtechnik Langenlebarn (Niederösterreich).

Da am Fliegerhorst Aigen in Zukunft die luftfahrzeugtechnische Wartung von 36 Leonardo-Hubschraubern AW169 durchgeführt wird, werden für diese Aufgabe viele junge Luftfahrzeugtechnikerinnen und -techniker gebraucht. Dies ist eine tolle Chance für interessierte Jugendliche, denn das Österreichische Bundesheer sucht dringend junge Menschen, die bereits eine fundierte Ausbildung im Bereich der Luftfahrzeugtechnik vorweisen können. Die Bundesfachschule für Flugtechnik in Langenlebarn kann diesen Startvorteil bieten. Es ist eine 4-jährige berufsbildende mittlere Schule, die handwerklich und technisch interessierte Schülerinnen und Schüler gleich nach der Mittelschule besuchen können. Diese Ausbildung gibt es nur einmal in Österreich und bietet daher auch sehr kostengünstig (47 Euro /Monat) ein Internat an.

Viele Schülerinnen und Schüler unserer Schule waren sehr begeistert und sind interessiert, sich die Bundesfachschule vor Ort anzusehen.

 


Besuch vom Nikolaus mit seinen Krampussen

Heute war ein besonders aufregender Tag an unserer Schule.

 

Am 5. Dezember besuchte der Nikolaus mit seinen sieben Krampussen alle Klassen. Zuerst erzählte er ein bisschen über sich, woher er kommt und was seine Aufgaben sind. Anschließend gab es für jede Klasse persönliche Worte. Worauf kann die Klasse stolz sein? Gibt es besonders gute Leistungen? All das und auch, was noch nicht so gut funktioniert, zitierte der Nikolaus aus seinem allwissenden Buch. Gott sei Dank hielten sich die Vergehen unserer Schülerinnen und Schüler in Grenzen und die Krampusse mussten nur selten zur Rute greifen.

 

Zum Schluss wurden die Jugendlichen mit Naschereien beschenkt.

 


Endlich ist der Schnee da - Sportunterricht auf dem Bob

In diesem Schuljahr haben wir das Glück, dass wir bereits vor den Weihnachtferien, im Dezember, im Rahmen des Sportunterrichtes Bob fahren gehen können. So freuten sich die erste und zweite Klasse am Montag, dem 4. Dezember 2023, ganz besonders auf den Sportunterricht. Trotz eisiger Temperaturen ging es auf die Wiese beim Roten Kreuz, wo perfekte Pistenverhältnisse herrschten. An diesem Tag zeigte sich unseren Schülerinnen und Schülern sogar das berühmte Grimmingmandl!

 


Besuch zweier Schulen der Region

Am Mittwoch, dem 29. November 2023, bekamen beide vierte Klassen unserer Schule Besuch von zwei weiterführenden Schulen der Region, dem BORG Bad Aussee  und der HLWplus Bad Aussee. Beide Schulen boten unseren Jugendlichen mit wichtigen Infos und praktischen Übungen einen guten Einblick ins Schulgeschehen ihrer Schule.  

 


1. Elternsprechtag 2023 - Wir sagen DANKE!

 Am Montag, den 27. November 2023, fand unser erster Elternsprechtag im Schuljahr 2023/24 statt. Auch dieses Jahr waren die beiden dritten Jahrgänge für den Verkauf der selbst hergestellten Adventkränze und Weihnachtskekse sowie den mitgebrachten kulinarischen Köstlichkeiten und Weihnachtsdekorationen verantwortlich, da die Einnahmen ausschließlich den Jugendlichen und ihrer Sportwoche zugutekamen.

 

Durch die tatkräftige Unterstützung vieler Eltern vor und beim Elternsprechtag können wir erfreulicherweise bekanntgeben, dass die Buskosten für die Sommersportwoche bereits jetzt schon fast zur Gänze gedeckt sind.

 

Wir möchten uns auf diesem Wege bei allen Unterstützer:innen sowie den Schüler:innen der 3. Klassen herzlich bedanken, ohne deren Mithilfe wir unser Ziel nicht hätten erreichen können.

 


Europatage 2023 - ein Hightlight für unsere Schüler:innen

An der Mittelschule Stainach-Pürgg ist „Lebensnahe Wirtschaftsbildung“ ein wichtiges Thema, daher ist sie auch eine der ausgewählten Schulen mit dem Pilot-Projekt „Wirtschaftsbildung“.

 

Vom 24. - 25. November 2023 fanden an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein die Europatage unter dem Thema "Gemeinsam für europäische Werte. Europa 2030 - mit Vision und Innovation in eine klimafreundliche Zukunft" statt. 

Das Organisationsteam rund um Präsident Franz Titschenbacher und Dr. Elke Rüscher sowie Direktor Dr. Johann Gasteiner und Obmann Christian Obenaus (Absolventenverband Raumberg-Seefeld) brachte auch heuer wieder hochrangige Vortragende und Diskutanten in das Ennstal.

 

Die Mittelschule Stainach-Pürgg nahm mit Schüler:innen der dritten und vierten Klassen an dieser Tagung teil und konnte interessante Vorträge miterleben, wie zum Beispiel den renommierten Fernseh-Meteorologe Mag. Andreas Jäger. Er beleuchtete anschaulich und pointiert die Folgen des Klimawandels. Der Trendforscher Dr. Franz Kühmayer stellte Megatrends unserer Gesellschaft vor und Generalanwalt Mag. Erwin Hameseder referierte zu Versorgung, Sicherheit und Nachhaltiges Wirtschaften.

 

Die Schüler:innen der MS Stainach-Pürgg berichteten von ihren neu gewonnenen Erkenntnissen im Rahmen des Unterrichts und konnten so zum Thema Wirtschaftsbildung wertvolles neues Wissen generieren.

 


Coole Neuerung in der MS Stainach-Pürgg - Montage eines TV-Gerätes in der Aula

Seit ein paar Schultagen hängt in der Aula unserer Schule ein TV-Gerät. Dort werden unsere Schülerinnen und Schüler ab jetzt über attraktive Arbeitgeber und Unternehmen informiert. Des Weiteren werden aktuelle Themen, Berichte und Fotos der Schule präsentiert. So werden wichtige Termine und Veranstaltungen oder Neuigkeiten aus dem Schulleben mitgeteilt.

 

Die Campus Channel GmbH bietet uns den kostenlosen Screen für eine effektive interne Kommunikation und den Zugang zu einem großen Netzwerk an Ausbildungsbetrieben. Ziel ist es, eine zeitgemäße, flexible und kostenlose Möglichkeit zu bieten, Informationen zu präsentieren.

 

Unsere Schule bietet damit moderne, digitale Informationsmöglichkeit, Flexibilität, Kosteneinsparungen bei Plakatdruck und sonstigem Print-Material sowie die Verbesserung der internen Kommunikation.

Vor allem aber die Verbindung mit regionalen Unternehmen und deren Karrieremöglichkeiten ist uns sehr wichtig, um unseren Schülerinnen und Schülern eine Brücke zu spannen, die sie mit regionalen Unternehmen verbindet. Es ist für junge Menschen in der heutigen Zeit oft schwierig, den Überblick über die Vielzahl von Karrieremöglichkeiten zu behalten. Insbesondere die Informationsflut im Internet kann überwältigend sein und zu Verwirrung bei der Entscheidungsfindung führen. Deshalb bietet unser Screen für unsere Jugendlichen eine einfache Möglichkeit, relevante Stellenausschreibungen direkt im Schulalltag zu sehen. 

Durch die Verbindung zu den regionalen Unternehmen schaffen wir eine Win-win-Situation für alle Beteiligten. Schülerinnen und Schüler haben Zugang zu vielfältigen Karrieremöglichkeiten in der Region und Unternehmen können ihre Stellenanzeigen gezielt an eine vielversprechende Zielgruppe richten.

 

Die Jugendlichen nahmen die Innovation der Schule sehr gut an. Manche sind von der Aula nicht mehr wegzubringen und verpassen sogar den Stundenbeginn!

 


Talentastic-Challenge

Die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen nahmen auch heuer wieder an der Talentastic-Challenge teil, die von 20. bis 26. November 2023 stattfand.

 

Bei Talentastic.at handelt es sich um eine „Online-Challenge“. Die Berufsorientierungsplattform wurde in Zusammenarbeit mit vielen Top-Arbeitgebern entwickelt, die junge Menschen spielerisch begeistern soll.

Die Jugendlichen der beiden dritten und vierten Klassen setzten sich mit den Inhalten der Berufsorientierung auseinander, lernten begehrte Arbeitgeber sowie über 200 verschiedene Lehrberufe kennen, bekamen Tipps zur Orientierung, beantworteten Quizfragen und sammelten Bonuspunkte. Dabei konnten die Schülerinnen und Schüler in immer höhere „Levels“ aufsteigen und sehr attraktive Preise gewinnen. Zum Abschluss erhielten sie ein Zertifikat.

 


"Man sieht die Adventkränze weit und breit...

 

... und weiß genau bis Weihnachten ist nicht mehr weit."

 

Die Schüler:innen der beiden 3. Jahrgänge beschäftigen sich am Montagvormittag, den 20.11.2023 mit dem Binden von Advent- und Türkränzen sowie dem Basteln weiterer weihnachtlicher Dekoration und ließen im Anschluss beim Dekorieren ihrer Kreativität freien Lauf. Obwohl die meisten Jugendlichen zuvor noch nie einen eigenen Adventkranz gebunden hatten, können sich die Ergebnisse sehen lassen.

 

Die großartigen Advent- und Türkränze sowie die gebastelte Weihnachtsdekoration können beim Elternsprechtag, den 27. November 2023 erworben werden. Die Einnahmen kommen den 3. Jahrgängen und ihrer kommenden Sportwoche zugute.

 

Besonderen Dank möchten wir an dieser Stelle Familie Schleifer sowie Familie Huber aussprechen, die uns mit dem nötigen Tannen- und Fichtenreisig, Buchsbaum und sonstigen Naturmaterialien unterstützt haben.

 

Es ist immer wieder beeindruckend zu sehen, was wir gemeinsam mit unseren Schüler:innen und Eltern Schönes (er)schaffen können. 

 


Native Speaker zu Gast an der Mittelschule Stainach-Pürgg

Am 06.11.2023 durften alle Klassen der Mittelschule Stainach-Pürgg eine Einheit von Native Speaker John genießen. Die Schülerinnen und Schüler konnten durch kreative und produktive Methoden ihr Selbstbewusstsein im Bereich „speaking“ ausbauen und viele neue Erfahrungen sammeln. Auch ihre „body language“ war in Ratespielen gefragt. Die Schülerinnen und Schüler fragten, ohne darüber nachzudenken in Englisch nach, um die vorgezeigten Figuren zu erraten. Durch die Einheiten konnten neue Lernziele erreicht und ein weiterer Zugang zu Englisch geschaffen werden.