Projektwoche "Vielfalt = Klasse"

 

Im Rahmen eines Projekts beschäftigten sich alle Klassen der Mittelschule Stainach-Pürgg in jedem Fach mit dem Thema “Vielfalt”. Den Heranwachsenden Toleranz und Vorurteilslosigkeit nahezubringen, so lautete das Ziel. Ebenso stand die Auseinandersetzung mit der eigenen Herkunft im Fokus. Die Möglichkeiten der Unterrichtsgestaltung waren in diesem Bereich klarerweise “vielfältig”. 

Passende Inhalte waren rasch gefunden, so setzten sich die Kinder vom 19. bis 30. April mit den Menschen- und Kinderrechten auseinander, die Vielfalt in unserem Land wurde anhand von Statistiken erarbeitet, die unterschiedlichen Nationalitäten an unserer Schule wurden unter die Lupe genommen, die Unterschiede zwischen Arm und Reich wurden aufgegriffen, die Schüler/innen erhielten einen Einblick in die Vielfalt der Berufswelt, die Artenvielfalt unserer Heimat wurde erforscht, der vielfältige Umgang mit Sprache fand in Poetry Slam-Texten Ausdruck, ein Parcours musste blind gemeistert werden, die Kinder übten sich im Rollstuhlbasketball und zu guter Letzt wurde auch der Geschmackssinn beim Kochen und Verschlingen von Kaiserschmarrn verwöhnt - alle Sinne wurden vielfältig bedient! 

Viele Eindrücke und Unterrichtsinhalte wurden während der Projekttage in jeder Klasse auf einem Plakat festgehalten. Jedes Plakat für sich ist ein Meisterwerk, zusammen betrachtet ergeben die Plakate ein KUNTERBUNTes Bild der Vielfalt. 

Wir bedanken uns herzlich bei der Bruderlade Schladming, dass sie uns die Rollstühle zur Verfügung stellte. 

 


„Jobs aus der Box – Berufswelten begreifen“

 

Am 9. und 10. März 2021 fand für unsere Schülerinnen und Schüler der beiden 3. Klassen und der 4. Klasse das Modul 1 „Ausprobieren und Begreifen“ des Projektes „Jobs aus der Box“ statt. 

Trotz der Corona-Pandemie konnten wir mit einer großartigen Vorbereitung und Unterstützung unserer Berufsfindungsbegleiterin, Frau Kathrin-Maria Engl (Steirische Volkswirtschaftlichen Gesellschaft), dieses Projekt an unserer Schule umsetzen und durchführen. Die einzelnen Boxen wurden von der Wirtschaftskammer Steiermark - Sparten Handel, Industrie sowie Gewerbe und Handwerk und der Industriellenvereinigung finanziert.

 

Ein Stationenbetrieb mit 6 Boxen repräsentierte sechs unterschiedliche Berufsfelder. In den Bereichen Metall, Elektro, Handel/E-Commerce, Dienstleistungen, Holz und Bau durften sich unsere Schülerinnen und Schüler ausprobieren und konnten dadurch die verschiedenen Berufswelten begreifen. Mit dem Arbeiten, Erleben und Ausprobieren der Boxen entdeckten die Jugendlichen mit insgesamt 12 Übungen ihre eigenen Fähigkeiten und Stärken.

 

In der Nachbereitungseinheit, dem Modul 2 „Reflexion und Realbegegnung ONLINE“, gab es am Freitag, dem 12.3.2021, die Gelegenheit, online mit Unternehmensvertreter/innen relevante Fragen zu besprechen und Informationen über die praktische Arbeitswelt zu erhalten.

So trafen sich Unternehmensvertreter/innen aus der Region (Granit, Frisör Marina + Gabi, Ennstal Milch, Billa, Admonter und Maco), Schüler/innen, Pädagoginnen und Pädagogen sowie die Berufsfindungsbegleiterin Kathrin-Maria Engl zum Austausch. Hier erhielten die Teilnehmer/innen wichtige Informationen aus erster Hand.

 

Unsere Schule möchte sich recht herzlich bei allen Beteiligten dafür bedanken, dass den Jugendlichen die Möglichkeit, die Berufsorientierung praktisch zu erleben, geboten wurde. 

 


Umgangsformen

 

Anfang Februar für die Schülerinnen und Schüler der beiden 3. Klassen und der 4. Klasse ein Angebot der Berufsfindungsbegleiterin Kathrin-Maria Engl zum Thema: Umgangsformen-online statt. Gute Umgangsformen sind im beruflichen als auch im privaten Bereich von besonderer Bedeutung. Sie geben Sicherheit und Orientierung, erleichtern das Zusammenleben in der Gemeinschaft und haben großen Einfluss auf den persönlichen Lebenserfolg. 

Diese Online-Stunde vermittelte den Schülerinnen und Schülern unserer Schule zu erkennen, was „gute Umgangsformen“ in der Gegenwart, Vergangenheit sowie in Zeiten von Covid-19 bedeuten. Sie erfuhren, wie wichtig der erste Eindruck, vor allem in Bezug auf Bewerbungssituationen ist. Sie lernten zu verstehen, wie sie durch ihr eigenes Verhalten ein gelungenes Miteinander fördern können. Weiters wurden Benimmregeln, die sich auf die Lebenswelt, aber auch auf die zukünftige Arbeitswelt der Schülerinnen und Schüler beziehen, gemeinsam erarbeitet. Zum Schluss wurden unsere Jugendlichen sensibilisiert, dass gutes Benehmen ein Zeichen von Respekt und Achtung zu sich selbst und anderen gegenüber ist. Durch die Einbindung digitaler Tools wurde die Unterrichtsstunde lebendig und abwechslungsreich gestaltet.

 

Vielen Dank für dieses großartige Angebot!

 


Berufsorientierung online

 

Im Bereich der Berufsorientierung konnte auch im Homeschooling einiges stattfinden. So hatten die Jugendlichen der 4. Klasse bereits das Online-Bewerbungstraining, den virtuellen Tag der offenen Tür der Schulen HLW Bad Aussee bzw. BORG Bad Aussee und eine tolle Vorstellung der Ortweinschule. 

 

Besonders erwähnenswert ist eine Vorstellung der BHAK/BHAS Liezen. Diese fand am Dienstag, den 2.2.2021, in der ersten Onlinestunde auf Microsoft Teams statt. Mit Hilfe einer tollen Präsentation bzw. verschiedenen Videos konnten viele offene Fragen vom Schülerberater der Schule, Herrn Dukic, geklärt werden. 

 


Online-Bewerbungstraining der 4. Klasse

 

Am Montag, dem 18. Jänner 2021, fand von 8:00 bis 12:00 Uhr für die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse ein Online-Bewerbungstraining statt. 

Thema: #bewerbungsfit goes digital – im Gespräch (Sicher im Online-Bewerbungsgespräch)

Dieses tolle Workshopangebot (ein Angebot des AMS Steiermark in Kooperation mit MAFALDA) fand online per Microsoft Teams statt und wurde von 2 MAFALDA-Trainerinnen geleitet und moderiert. 

Das Vorstellungsgespräch ist die große Chance auf eine (Lehr-)stelle und wird in Zeiten der Digitalisierung und Corona vermehrt „online“ durchgeführt. In diesem Workshop hatten die Jugendlichen unserer Schule die Chance, sich durch verschiedene Online-Tools auf Bewerbungssituationen vorzubereiten. Sie setzten sich mit ihren persönlichen Stärken auseinander und konnten durch das authentische Üben von Vorstellungsgesprächen via Videochat Sicherheit im Auftreten und im Umgang mit Fragen gewinnen. Damit steht dem nächsten Online-Vorstellungsgespräch nichts mehr im Wege.

Unsere Schule ist stolz, dass die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse dieses tolle Angebot nutzen durften und an diesem Tag der Online-Unterricht voll und ganz der Berufsorientierung gehörte. 

 


Bewerbungstraining

 

Professionelles Bewerbungstraining für die 4. Klasse

„Mit Schirm, Charme und Melone“

 

Am Donnerstag, dem 15. 10. 2020, bekamen die jungen Damen und Herren der 4. Klasse ein professionelles Bewerbungstraining unter dem Motto „Mit Schirm, Charme und Melone“. Dieses wurde von der Berufsfindungsbegleiterin Kathrin-Maria Engl gemeinsam mit der Schule organisiert.

Sowohl im Deutschunterricht, als auch im Rahmen der Berufsorientierung wird das Thema „Bewerbung“ gerade behandelt. In Hinblick auf die Berufspraktischen Tage, die heuer voraussichtlich im April stattfinden werden, und die Vorbereitung auf die Zeit nach der Mittelschule Stainach legen wir einen großen Wert auf eine umfangreiche Behandlung dieses Themas. 

An diesem aufregenden Schultag wurden wir von Personen bzw. Organisationen/Firmen mit folgenden Themen unterstützt: 

Information zur Bewerbung (Gertrude Schachner - BIZ), Kommunikation (Manfred Sommer – Kommunikationstrainer), Vorstellungsgespräch (Harald Böhm – ÖBB), Styling und Benehmen (Marlene Sams– Kneitz), Telefontraining (Kathrin-Maria Engl (STVG)

Die Schülerinnen und Schüler wurden in fünf Gruppen eingeteilt. Dabei wurden ihnen wichtige Tipps und Anregungen zur Bewerbung beigebracht. Worauf achtet man bei einem mündlichen Vorstellungsgespräch? Wie bereite ich mich darauf richtig vor? Viele weitere Fragen wurden besprochen und geklärt.

Wir alle waren sehr froh, dass wir trotz der Corona-Sicherheitsmaßnahmen mit den Jugendlichen das Bewerbungstraining absolvieren konnten. Wir möchten uns bei allen Beteiligten recht herzlich für die perfekte Organisation und Durchführung dieses Projektes bedanken! Die Jugendlichen waren begeistert und sind nun bestens für ihre erste Arbeitswoche vorbereitet!

 


Klettersteig "Burgsteil"

 

Mit Oliver Rohrmoser von Animont.

 

Am Freitag, dem 9.10.2020 erlebten die Kinder der Mittelschule Stainach im Schwerpunkt „Gesund leben“ ein wahres Abenteuer. Mit dem Fahrrad machte sich die Gruppe auf zum Klettergarten nach Untergrimming. Auf dem Weg dorthin galt es einige Steigungen hinter uns zu bringen und so waren wir bei unserer Ankunft bereits gut aufgewärmt und bereit für unsere nächste Aufgabe.

Unter den Anweisungen vom staatl. geprüften Bergführer Oliver Rohrmoser von Animont nahmen alle teilnehmenden Jugendlichen ihren ersten Klettersteig in Angriff. Nach einer Einführung und Erklärung der wichtigsten Punkte ging es an den Fuß der Felswand. Hier verschlug es selbst den ansonst so selbstbewusstesten Burschen die Sprache. Gleich zu Beginn galt es eine Schlüsselstelle zu überwinden. Hier war den Kletterneulingen der Respekt vor der kommenden Herausforderung anzukennen. Jede Schülerin und jeder Schüler meisterte die Aufgabe mit Bravour und machte sich weiter auf den Weg zum Gipfel. Eine Stunde später und mit Schweißperlen auf der Stirn waren alle Jugendlichen überglücklich, das heutige Ziel erreicht zu haben. 

Am Weg zurück konnte man den Stolz der Schülerinnen und Schüler in ihren Augen erkennen und so waren sie bereit für die letzte Challenge des Tages – das Abseilen über eine 15 Meter hohe Felswand. Auch hier zeigten sich alle von ihrer mutigen Seite und meisterten auch die letzte Hürde. Wir kehrten erschöpft, aber mit einem guten Gefühl im Bauch zur Schule zurück.

Ein großer Dank geht an Oliver Rohrmoser von Animont, der uns mit all seinem Knowhow durch diesen Tag geführt hat.